Karlsbad-Langensteinbach

Neue Wege, Fachkräfte zu gewinnen

Vor allem mittelständische Betriebe erwartet ein Fachkräftemangel. Wiedereinsteiger in den Beruf sind eine Chance. Darüber informieren sich Unternehmer am 20. Februar bei der SRH in Karlsbad-Langensteinbach.

Stell dir vor, es gibt Arbeit, und keiner geht hin. In Baden-Württemberg fehlen in den nächsten 12 Jahren 257.000 Fachkräfte, prophezeit der Industrie- und Handelskammertag. Gleichzeitig gehen inzwischen 17 Prozent der Fehltage auf psychische Erkrankungen zurück – ein neuer Höchststand. Das berichtet die DAK in ihrem aktuellen Gesundheitsreport. Lösungen für beides bietet eine Zusammenarbeit von Medizin, Rehabilitation und Wirtschaft.

Wie diese Kooperation aussehen kann, erfahren Arbeitgeber am Dienstag (20. Februar) in Karlsbad-Langensteinbach. Hier unterstützen das Berufliche Bildungs- und Rehazentrum (BBRZ) und die SRH Rehaeinrichtung für Psychisch Kranke (RPK) Menschen nach psychischen Erkrankungen dabei, beruflich wieder einzusteigen. Beide arbeiten eng mit dem SRH Klinikum zusammen. Über Praktika bringen sie Nachwuchskräfte in Betriebe.

Der Verein „Aktiv gegen Stigma e. V.“ und das Netzwerk „Die Karlsbader Selbstständigen“ haben Unternehmer eingeladen, das Konzept kennenzulernen. „Gute Nachwuchskräfte sind rar. Wir haben einen Praktikanten aus der SRH in Karlsbad-Langensteinbach jetzt als Auszubildenden übernommen und sind sehr zufrieden. Ohne die Kooperation hätten wir die Stelle nicht besetzen können“, sagt Klaus Steigerwald, Gründer einer Modellbaufirma und Vorsitzender der Karlsbader Selbstständigen.

Bei der Veranstaltung erklären Mediziner, wie ein erfolgreiches Arbeitsleben die psychische Gesundheit unterstützt. Reha-Teilnehmer schildern ihre Erfahrungen, die Unternehmer erleben das Konzept zur beruflichen Integration in der Praxis. „Mit diesem Austausch wollen wir Vorbehalte abbauen und zeigen, wie gut ausgebildete Fachkräfte trotz psychischer Probleme im Berufsleben Fuß fassen“, sagt Prof. Dr. Matthias Weisbrod, Vorsitzender von „Aktiv gegen Stigma“ sowie Chefarzt für Psychiatrie und Psychotherapie am SRH Klinikum Karlsbad-Langensteinbach.

Sie sind herzlich zur Berichterstattung eingeladen. Die Veranstaltung ist nicht öffentlich.

Neue Chancen für Fachkräfte und Unternehmen

Dienstag, 20. Februar 2018, 17.30 Uhr
Berufliches Bildungs- und Rehazentrum,
Guttmannstraße 1/3 (EG), 76307 Karlsbad
(erreichbar über Paulusstraße, Parkplatz P12)

Image or PDF file for download: