Heidelberg/Berlin

Heidelberg-Berlin wird zur Gründerachse

v.l.: Prof. Dr. Christof Hettich (SRH Vorstandschef); Prof. Ulrich Wünsch (Rektor hdpk); Götz Werner (dm Drogeriemarkt), Wolfgang Grenke (Grenke Bank/Grenke Leasing), Sebastian Hirsch (Grenke Bank/Grenke Leasing), Prof. Dr. iur. Jörg E. Wilhelm (Trusted Advisors; SRH Hochschule Berlin), Dr. Thorsten Bagschik (Geschäftsführer SRH Hochschulen GmbH), Prof. Dr. Victoria Büsch (Präsidentin SRH Hochschule Berlin), Dominik Wörner (insights Berlin/Tel Aviv), Prof. Dr. Peter Eichhorn (ehem. Präsident SRH Hochschule Berlin)

BWIHK Präsident Wolfgang Grenke stiftet Gründerinstitut für SRH Hochschulen. Angewandte Forschung und Wissenstransfer beflügeln Start-ups. dm-Gründer Götz Werner engagiert sich im Beirat.

Der Präsident des Baden-Württembergischen Industrie- und Handelskammertages, Wolfgang Grenke, engagiert sich für Gründer. Gemeinsam mit dem Heidelberger Bildungs- und Gesundheitsunternehmen SRH hat der erfolgreiche Unternehmer aus Baden-Baden gestern (17.1.18) das „Grenke Centre for Entrepreneurial Studies“ eröffnet. Sitz des neuen Instituts ist die SRH Hochschule Berlin, wo die Heidelberger SRH bereits ein Start-up Lab für ihre Studenten betreibt.

„Aus Baden-Württemberg kommt enormes Mittelstands-Know-how, Berlin sorgt für die nötige Anziehungskraft auf künftige Gründer aus aller Welt. Eine ideale Kombination“, findet SRH Vorstandschef Prof. Dr. Christof Hettich. Er dankte Wolfgang Grenke, der mit der Stiftung des Instituts einen Teil seines Erfolgs als Gründer und CEO der Grenke Leasing AG aus Baden-Baden an die nächste Generation weitergibt.

Ziel des GRENKE CENTRES ist die weitere Stärkung der Entrepreneurship-Forschung und die wissenschaftlich fundierte Bereicherung der Lehre. Darüber hinaus wird es den Transfer wissenschaftlicher Ergebnisse in die Praxis fördern und damit Unternehmensgründungen zu Gute kommen.

Im Beirat des neuen Instituts engagieren sich unter anderen dm-Gründer Götz Werner, der Co-Founder von insights DE, Dominik Wörner, und Dr. Ali Mostashari, der in New York das Gesundheits-Start-up lifeNome leitet.

Die SRH baut ihr Angebot in der Bundeshauptstadt konsequent aus und ermöglicht damit auch ihren Studenten aus Heidelberg und Calw Kontakt zur internationalen Gründerszene in Berlin. Unter dem Dach der SRH Higher Education GmbH in Heidelberg betreibt die SRH zehn private Hochschulen, darunter die EBS Universität im Rheingau und die UPA Universität in Asunción, Paraguay.

Image or PDF file for download: