Heidelberg

Kontinuität im Aufsichtsrat der SRH

Der Aufsichtsrat der SRH Holding hat Prof. Dr. med. Axel Ekkernkamp zum Vorsitzenden gewählt. Der Ärztliche Direktor und Geschäftsführer des Unfallkrankenhauses Berlin engagiert sich seit 2008 in dem Gremium.

Das Heidelberger Bildungs- und Gesundheitsunternehmen SRH hat einen neuen Aufsichtsratsvorsitzenden. Prof. Dr. med. Axel Ekkernkamp (59) übernimmt das Amt von Prof. Dr. Christof Hettich (57), der sich auf seine Aufgaben als Vorstandsvorsitzender der SRH Holding konzentriert. Das gab das Unternehmen heute (14.12.16) bekannt.

Hettichs Mandat im SRH Aufsichtsrat ruht seit Februar 2015, als er die Leitung des Stiftungsunternehmens übernommen hatte. Zum 1. Stellvertretenden Vorsitzen wählte der Aufsichtsrat Prof. Dr. Michael Hüther (54), Direktor des Instituts der Deutschen Wirtschaft Köln. Als 2. Stellvertretender Vorsitzender wurde Prof. Roland Klinger (63) bestätigt, Verbandsdirektor beim Kommunalverband für Jugend und Soziales Baden-Württemberg.

Die SRH ist ein führender Anbieter von Bildungs- und Gesundheitsdienstleistungen. Sie betreibt private Hochschulen, Bildungszentren, Schulen und Krankenhäuser. Mit 12.000 Mitarbeitern betreut die SRH 780.000 Bildungskunden und Patienten im Jahr und erwirtschaftet einen Umsatz von 850 Mio. Euro. Dachgesellschaft ist die SRH Holding (SdbR), eine gemeinnützige Stiftung mit Sitz in Heidelberg. Ziel der SRH ist es, gemeinsam Lebensqualität und Lebenschancen zu verbessern.

Bild oder PDF-Datei zum Download: