Waltershausen-Friedrichroda

In den besten Händen

Ein Bandscheibenvorfall ist eine schmerzhafte Erfahrung – und gehört in die Hände eines Spezialisten. Am SRH Krankenhaus Waltershausen-Friedrichroda operiert Dr. Guntram Krzok Patienten an der Wirbelsäule. In Südkorea hat er den Parviz Kambin Award 2016 erhalten. Damit werden jährlich beim Weltkongress für minimalinvasive Wirbelsäulenchirurgie herausragende Ärzte ausgezeichnet.

Rückenschmerzen können einen in die Knie zwingen. Manchmal muss operiert werden. Gut, wenn dann Experten die Behandlung übernehmen. Noch besser, wenn diese möglichst schonend verläuft. Am SRH Krankenhaus Waltershausen-Friedrichroda werden Patienten minimalinvasiv per Endoskop an der Wirbelsäule operiert. Diese Methode bietet im Vergleich zu konventionellen Verfahren viele Vorteile.

"Patienten können oft nach zwei Tagen schon wieder nachhause gehen. Die Rehabilitation ist beschleunigt und durch den kleinen Einschnitt verringert sich die Narbenbildung und das Infektionsrisiko nimmt ab", sagt Dr. Guntram Krzok, Wirbelsäulenchirurg und Kooperationsarzt am SRH Krankenhaus Waltershausen-Friedrichroda. Während sich in Asien die minimalinvasive Methode mehr und mehr durchsetzt, gibt es in Deutschland erst wenige erfahrene Operateure. Dr. Krzok ist einer von ihnen.

Der Experte ist beim 5. Weltkongress für minimalinvasive Wirbelsäulenchirurgie in Südkorea für seine Leistungen mit dem Parviz Kambin Award ausgezeichnet worden. Der Namensgeber des Awards, Dr. Parviz Kambin, gilt als einer der wichtigsten Pioniere und Wegbereiter der minimalinvasiven endoskopischen Wirbelsäulenchirurgie. Seit 1999 hat Dr. Krzok mehr als 3.000 Operationen an der Wirbelsäule durchgeführt und über 100 Workshops geleitet. Darüber hinaus veröffentlicht er regelmäßig seine Forschungsergebnisse. "Mein Wunsch für die Zukunft ist ein Zentrum für endoskopische Wirbelsäulenchirurgie, um interessierte Kollegen aus- und weiterzubilden", sagt Dr. Krzok.

Das SRH Krankenhaus Waltershausen-Friedrichroda ist akademisches Lehrkrankenhaus der Philipps-Universität Marburg. Es hat 185 Betten und bietet mit sechs Fachabteilungen ein ausgewogenes Spektrum für die komplexe Regionalversorgung. Jährlich werden stationär 10.000 Patienten und ambulant 17.000 Patienten versorgt.

Foto: Dr. Guntram Krzok (rechts) erhält den Parviz Kambin Award 2016

Bild oder PDF-Datei zum Download: