Heidelberg/Sinsheim

Hand in Hand mit den Fußballprofis

Heimspielluft und Herzklopfen: Das hat die SRH Holding 22 Mitarbeiterkindern ermöglicht. Die Kleinen begleiteten die Fußballer beim Spiel Hoffenheim gegen Wolfsburg ins Stadion – und fühlten sich ganz groß.

Einmal gemeinsam mit Profifußballern ins Stadion einlaufen. Dieser Traum erfüllte sich für 22 junge Fußballfans am Samstag, 17. September, in Hoffenheim. Sie waren alle kleine Sieger – da war es beinahe unerheblich, dass sich die Bundesligisten VfL Wolfsburg und TSG 1899 Hoffenheim 0:0 trennten. Für die Kinder zwischen sechs und zehn Jahren war das Spiel ein unvergessliches Erlebnis.

"Meine beiden Töchter sind mit Maximilian Arnold und Jeffrey Bruma eingelaufen, sie durften in der ersten Reihe sitzen und anschließend sogar ihr Trikot behalten – das waren drei Höhepunkte an einem Tag", sagt Bernd Beckbissinger, Kaufmännischer Ausbilder am SRH Berufsbildungswerk Neckargemünd.

Den Platz an der Seite der Fußballer hatten Beckbissingers Töchter bei einer Verlosung der SRH Holding gewonnen. Das Bildungs- und Gesundheitsunternehmen feiert dieses Jahr 50-jähriges Jubiläum und hat diesen besonderen Stadionbesuch exklusiv für die Kinder seiner Mitarbeiter organisiert. Damit diese auch etwas davon haben, durften sie den Nachwuchs ins Stadion begleiten. Zusätzlich hat die SRH jedem Einlaufkind ein Trikotset inklusive Stutzen gesponsert.

Für eine bleibende Erinnerung sorgte das Fotoshooting mit TSG-Maskottchen Hoffi. Dem Elch machte die Kinderbetreuung sichtlich Spaß.

 

Foto: SRH Einlaufkinder zusammen mit Elch Hoffi (Uwe Grün, Kraichgaufoto)

Bild oder PDF-Datei zum Download: