Sigmaringen

SRH Kliniken Landkreis Sigmaringen unter neuer Leitung

Marcus Polle

Marcus Polle wird neuer Geschäftsführer der SRH Kliniken im Landkreis Sigmaringen.

Den Start ins Jahr 2016 beginnen die drei SRH Kliniken in Sigmaringen, Bad Saulgau und Pfullendorf mit einem Führungswechsel. Der Aufsichtsrat der SRH Kliniken GmbH hat Marcus Polle zum Geschäftsführer bestellt. Der 48-jährige Diplom-Betriebswirt übernimmt zum 1. März 2016 die alleinige Leitung und rüstet die Kliniken für die Zukunft. Er wird ab Jahresbeginn von Willi Römpp (65) ins Amt eingeführt. Dieser ist seit 38 Jahren im Unternehmen, davon sieben Jahre als Geschäftsführer.

In den nächsten Jahren ist der Umbau einer Station für Neurologische Rehabilitation in Pfullendorf sowie die umfassende Modernisierung der Klinik in Sigmaringen geplant. Der Bau eines neuen Bettenhauses in Bad Saulgau hat bereits begonnen. Dort entstehen 52 Betten für die Fachdisziplinen Innere Medizin, Chirurgie und Gynäkologie. "Damit tragen wir maßgeblich zur Gesundheitsversorgung im ländlichen Raum in Baden-Württemberg bei“, sagt Werner Stalla, Geschäftsführer der SRH Kliniken GmbH.

Stefanie Bürkle, Landrätin des Landkreises Sigmaringen, Thomas Kugler, Bürgermeister von Pfullendorf, und Werner Stalla begrüßen die Berufung von Marcus Polle einvernehmlich. Er bringe alles mit, was man für eine derart komplexe Leitungsaufgabe benötige. Willi Römpp seien sie sehr dankbar, dass er seinem Nachfolger bis Ende Februar beratend zur Seite stehe, um einen reibungslosen Übergang zu gewährleisten.

Marcus Polle hat nach seinem Abschluss an der Fachhochschule Dortmund an den Universitäten in Marburg und Bielefeld sowie an der Fachhochschule Gelsenkirchen zum Thema Gesundheitsmanagement gelehrt. Vor seinem Wechsel zur SRH war er an mehreren Kliniken als Controller und Geschäftsführer tätig, zuletzt am Evangelischen Krankenhaus Oberhausen. "Ich freue mich auf meine Aufgabe im Landkreis Sigmaringen, da hier in den nächsten Jahren unglaublich viel gestaltet werden kann. Dies möchte ich gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern angehen", sagt Marcus Polle.

Zu den SRH Kliniken im Landkreis Sigmaringen gehören drei Krankenhäuser mit insgesamt 558 Betten in Sigmaringen, Pfullendorf und Bad Saulgau. Mit 1.300 Mitarbeitern werden jährlich 20.000 Patienten in 19 Fachabteilungen versorgt. Die SRH Kliniken GmbH ist mit 51 Prozent Mehrheitsgesellschafter neben dem Kreistag und dem Spitalfond Pfullendorf.

Bild oder PDF-Datei zum Download: