Heidelberg

Studentenzahl steigt weiter

SRH Campus Heidelberg

SRH Hochschulen knacken die Marke von 10.000 Studenten. Der Ausbau des internationalen Engagements sorgt für weiteres Wachstum.

Immer mehr Menschen entscheiden sich dafür, an den SRH Hochschulen zu studieren. Zum Wintersemester haben 3.000 Erstsemester ein Studium aufgenommen, das sind 20 Prozent mehr als im Vorjahr. An den neun SRH Hochschulen sind damit erstmals mehr als 10.000 Studenten eingeschrieben. "Wir setzen weiter auf Wachstum, indem wir unser Angebot ausbauen und neue Zielgruppen erschließen. Dabei denken wir mehr und mehr global", sagte Prof. Dr. Christof Hettich, Vorstandsvorsitzender der SRH.

Das erste internationale Universitätsprojekt hat sich erfolgreich entwickelt: Die SRH Hochschule in der paraguayischen Hauptstadt Asunción ist seit der Eröffnung im Frühjahr 2014 auf mehr als 100 Studenten gewachsen. Um die steigende Nachfrage befriedigen zu können, investiert die SRH in ein neues Hochschulgebäude für die Universidad Paraguayo Alemana. Es soll Mitte nächsten Jahres fertiggestellt werden und bietet künftig Platz für mehrere hundert angehende Ingenieure, Informatiker und Manager. Darüber hinaus werden bestehende weltweite Hochschulkooperationen, z. B. mit China und Indien, ausgebaut.

In Berlin hat die SRH ihre Präsenz weiter verstärkt. Zum 1 Oktober wechselten 100 Studenten der Best-Sabel-Hochschule an den SRH Campus am Ernst-Reuter-Platz, um dort das Studium weiterzuführen. An den drei SRH Hochschulen in der Hauptstadt studieren nun insgesamt 1.700 Menschen.

Die SRH Hochschulen in Berlin, Heidelberg, Gera, Hamm, Calw, Asunción (Paraguay) sowie die Studienzentren der SRH Fernhochschule bieten mehr als 100 akkreditierte Bachelor- und Masterstudiengänge. Viele davon können berufsbegleitend, als Teilzeit- oder Fernstudium absolviert werden. Alle Hochschulen sind institutionell akkreditiert und haben damit vom Wissenschaftsrat das Qualitätssiegel für Lehre und Forschung erhalten.

Bild oder PDF-Datei zum Download: