Heidelberg

Starthilfe statt Seniorenheim

Wer keine Wohnung findet, zieht ins Altersheim – auf diese Idee käme wohl niemand. Jungen Menschen mit Behinderung bleibt aber oft nichts anderes übrig. Das Konzept "Junges Wohnen" der SRH Pflege Heidelberg ist eine Alternative.

Endlich eine eigene Wohnung – für junge Leute der Schritt zur Unabhängigkeit. Dieser Wunsch ändert sich auch nicht, wenn ein Unfall plötzlich ganz neue Bedürfnisse in den Vordergrund rückt. Mit 24-Stunden-Pflege selbstbestimmt leben: Wie das funktioniert, zeigen seit drei Jahren junge Menschen mit Behinderung in der SRH Pflege Heidelberg.

Jedes Jahr werden in Deutschland etwa 30.000 Menschen unter 60 Jahren zum Pflegefall, schätzen Experten. Genaue Zahlen sind schwer zu ermitteln, vor zwei Jahren wohnten laut Statistischem Bundesamt 34.592 "Nicht-Senioren" in stationären Pflegeeinrichtungen. Viele erhalten eine notwendige Versorgung nur im Altersheim. "Aber jüngere Menschen wollen aktiv sein, sich eine Perspektive aufbauen. Deshalb haben sie in der Pflege ganz andere Bedürfnisse als Senioren", sagt Petra Reis, Leiterin der SRH Pflege.

Um diese Lücke zu schließen, hat der Pflegedienst des SRH Berufsförderungswerks Heidelberg vor drei Jahren das "Junge Wohnen" entwickelt. Wegen der großen Nachfrage wurde das Angebot nun um 20 auf 54 Plätze erweitert. Bei der Eröffnung am Donnerstag (17. September) stellen Mitarbeiter das Konzept vor.

Neu sind Zimmer für Bewohner, die nicht mehr aus eigener Kraft atmen können. Für diese Menschen gibt es bundesweit nur sehr wenige Wohnmöglichkeiten. Die so genannte Beatmungspflege, etwa im Anschluss an einen Klinikaufenthalt, benötigt speziell geschultes Personal.

Das Team hilft den Bewohnern dabei, ihren Alltag selbstständig zu gestalten. Dafür arbeitet die SRH Pflege mit Therapeuten der SRH Fachschule für Logopädie und der SRH Hochschule Heidelberg zusammen. Sprach-, Ergo- und Physiotherapeuten sind direkt auf dem SRH Campus zu erreichen. "Ein Ziel ist, dass die jungen Leute anschließend mit Unterstützung in einer eigenen Wohnung leben können. Wir zeigen, wie man die Hilfe zu Hause organisiert", sagt Petra Reis. Damit jeder sein persönliches Ziel erreicht: Ganz unabhängig zu sein.

Tag der offenen Tür im "Jungen Wohnen"
Donnerstag, 17. September 2015, 14 bis 17 Uhr
SRH Pflege Heidelberg
Ludwig-Guttmann-Straße 4, 69123 Heidelberg


Sie sind herzlich zur Berichterstattung eingeladen.

Bild oder PDF-Datei zum Download: